Kathedrale Unserer Lieben Frau

Luxemburg, Luxemburg

Ursprünglich eine 1613 erbaute Jesuitenkirche, die Kathedrale Unserer Lieben Frau in Luxembourg ist ein Beispiel spätgotischer Architektur, aber vor allem das Zentrum des Glaubens und der Verehrung der Jungfrau Maria für alle Luxemburger. 1794 wurde die Kathedrale mit der wundertätigen Statue von Unserer Lieben Frau, Consolatrice des Affligées, vollendet, die zuvor in einer Kapelle außerhalb der Stadtmauern aufgestellt worden war. Im Jahr 1693 werden im ersten Wunderbuch einige erfüllte Gebete und mehrere Wunderheilungen erwähnt. Um die großen Zahlen von Pilgern zu empfangen, wird eine jährliche Wallfahrt organisiert und die Statue wird für alle Gläubigen zum Fokus der Marienverehrung. Heute ist die Kathedrale das lebendige Herz des Gebets und bleibt ein Zeugnis für das ständige Bedürfnis der Menschen nach Trost und Hilfe.

Praktische Infos zum Livestream

Die Kathedrale bietet unter dem folgenden Link einen Online-Streaming-Service an, wo auch die Stundenpläne der wöchentlichen Messen und Feiern abgerufen werden können: